zur Presseübersicht
Pressemitteilungen

Die Baumaßnahmen für ein innovatives Autohaus haben begonnen.

Reisacher investiert in Augsburg.

Augsburg • 6. Dezember 2018 – Im Rahmen einer offiziellen Presseveranstaltung gibt Peter Reisacher, Inhaber der Reisacher Gruppe, erstmalig Informationen über das große Bauprojekt in Augsburg bekannt. Bis Anfang 2020 werden die zwei bestehenden Augsburger Reisacher Standorte in Göggingen und Lechhausen zu einem innovativen Autohaus in der Ammannstraße zusammengefasst.
 

"Bis unser neues Autohaus steht, haben wir für unsere BMW, MINI und BMW Motorrad Kunden eine komfortable Übergangslösung an unserem Standort in Göggingen geschaffen. Wir haben alle Voraussetzungen ausgeschöpft, bestehende Kunden und neue Interessenten weiterhin kompetent und professionell zu betreuen. Vor allem unsere neuen Flächen für BMW Motorrad im Erdgeschoss sind wesentlich kundenfreundlicher gestaltet", so Peter Reisacher.
 

Der neue Standort an der Ammannstraße wird den Kunden, wie die meisten Reisacher Betriebe, durch die autobahnnahe Lage eine gute Erreichbarkeit und Verkehrsanbindung garantieren. Der Neubau wird auf rund 36.000 Quadratmetern Grundstücksfläche weitere Maßstäbe in den Bereichen Nachhaltigkeit und Digitalisierung setzen. Im neuen Autohaus werde nicht nur ressourcenschonend mithilfe von Fernwärme, Geothermie und Betonkernaktivierung geheizt und gekühlt, sondern mit der Photovoltaikanlage eigener Strom produziert und über intelligente Energiespeicher bedarfsorientiert verwendet.
 

"Mit Fertigstellung der Baumaßnahmen werden wir unseren Kunden an einer Stelle konzentriert das größte Angebot an BMW, MINI und BMW Motorrad Fahrzeugen in Augsburg und Schwaben bieten. Selbstverständlich erfüllen wir auch sämtliche Anforderungen an professionelle Servicedienstleistungen rund um das Thema Mobilität", berichtet Peter Reisacher.
 

Im Verkaufsgebäude wird das gesamte Angebot der BMW Group abgebildet. Im Neuwagenbereich werden neben BMW, BMW i, BMW M und MINI auch BMW Motorräder eine eigene Erlebniswelt im Showroom erhalten. Das große Gebrauchtwagenangebot mit bis zu 300 Fahrzeugen wird bei Reisacher erstmals komplett innerhalb des Gebäudes auf drei Ebenen präsentiert.
 

Das Werkstattgebäude bietet im Erdgeschoss 4.000 Quadratmeter Fläche für die Bereiche Mechanik, Elektrik, Karosserie und Lackiererei. Parallel kann an bis zu 45 Hebebühnen gearbeitet werden. Logistisch und technisch ist der Servicebereich bereits auf sämtliche Anforderungen autonom fahrender Autos ausgelegt.
 

Auf weiteren 4.000 Quadratmetern im ersten Obergeschoss befindet sich die teilautomatisierte Fahrzeugaufbereitung mit insgesamt 16 Arbeitsplätzen zur intensiven Außen- und Innenpflege. Mittels eines 80 Meter langen Förderbandes werden die Fahrzeuge vom Vorwaschbereich über die Waschanlage mit biologischer Wasseraufbereitung zum Saugbereich befördert.
 

Im dritten Obergeschoss finden im hochmodernen Reifenlager bis zu 13.000 Kundenradsätze Platz. Ein- und Auslagerung finden wie die professionelle Räderwäsche vollautomatisch statt. Per Knopfdruck wird der eingelagerte Radsatz vom Mitarbeiter angefordert und mittels ergonomischer Hebehilfe anmontiert. Durch diese Maßnahmen können bei Reisacher über zwei Drittel der üblicherweise für Radwechsel notwendigen Zeit eingespart werden.
 

"Zusätzlich zur Effizienzsteigerung können wir die Werkstattmonteure und Mitarbeiter des Teilevertriebs durch die Automatisierung der Radlogistik und –montage bei einer der körperlich anstrengendsten Tätigkeiten im Tagesgeschäft entlasten", ist Peter Reisacher überzeugt.
 

Denn bei aller Digitalisierung und Automatisierung steht im Familienunternehmen nach wie vor der Mensch im Mittelpunkt. So wird Reisacher im neuen Standort in Augsburg zunächst rund 110 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen. Das neue Autohaus ist zudem für bis zu 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ausgelegt und kann so in Zukunft weitere Arbeitsplätze in der Region schaffen.
 

Hintergrund-Informationen:
Reisacher gehört mit Betrieben in Ulm, Memmingen (Zentrale), Krumbach, Landsberg, Augsburg und Günzburg sowie über 550 Mitarbeitern zu den großen BMW Autohäusern in Deutschland. 2017 verkaufte das Unternehmen Reisacher mit den Marken BMW, BMWi, BMW M, BMW Motorrad und MINI 10.273 Fahrzeuge.

Für weitere Informationen
wenden Sie sich bitte an:

Swen Schulmeyer

Teamleitung Marketing, Kommunikation und Kontaktmanagement
08331 95 50-128
marketing@­reisacher.de